Friedrich-Bährens Gymnasium

Ostberger Str. 17
58239 Schwerte

Tel.:02304/16010       
Fax: 02304/22007

Besuch im Westfälischen Museum für Archäologie


Am 21. Mai 2008 besuchten die Klassen 7a und 7c im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Westfälische Museum für Archäologie in Herne. Dort gibt es zur Zeit eine Sonderausstellung mit dem Titel "Na - schon was gefunden?" Angeleitet von zwei ausgebildeten Archäologinnen konnten die Schülerinnen und Schüler an vier vorbereiteten Ausgrabungsstätten mit Schaufeln, Eimern, Besen und Pinseln bewaffnet selbstständig historische Funde freilegen und sich dann bei der Deutung der Funde versuchen.

MuseumFrArchlologie_1MuseumFrArchlologie_2

Alle gingen mit Feuereifer ans Werk und bekamen einen Eindruck davon, welche Mühe und Präzision erforderlich sind, um zu fundierten Ergebnissen zu kommen. In einem kleinen Labor konnten sich alle zudem an der Zusammensetzung von Tonscherben zu Vasen, Gefäßen oder Schüsseln ebenso versuchen wie bei der Bestimmung des Metallgehalts von Fundstücken oder beim Mikroskopieren allerkleinster Fundstücke.

Im Anschluss an die "Ausgrabungen" hatten die Schülerinnen und Schülern noch die Gelegenheit, in Kleingruppen die Dauerausstellung zur Geschichte der Menschen im Ruhrgebiet von der Steinzeit bis zum Zweiten Weltkrieg zu erkunden - auch sie ist nach dem Vorbild einer archäologischen Ausgrabung gestaltet und ausgesprochen sehenswert. Alles in allem war der Unterrichtsgang ins Landesmuseum nach Herne eine gelungene Ergänzung zum Geschichtsunterricht. Wo sonst kann man Geschichte schon so hautnah erleben?

Schauen Sie sich einige Bilder von der Arbeit der Schüler in dem Museum an.

K. Kallerhoff, Mai 2008